Luzi Persiehl- 1. All-American in der Fairfield-Geschichte

Luzi Persiehl ist in ihrem zweiten Jahr an der Fairfield University im Bundesstaat Connecticut. Sie hat jetzt schon Geschichte geschrieben, denn sie ist die erste “All-American” in der Programmgeschichte überhaupt!

Luzi Persiehl krönte die historische Saison 2019 der Fairfield University mit der ersten NFHCA All-American-Auszeichnung in der Programmgeschichte. Die junge Hamburgerin hatte eine herausragende Saison, die ihr einen Platz im All-America Second Team von der NFHCA (National Field Hockey Coaches Association) einbrachte. Im November wurde Luzi bereits zur Spielerin des Jahres im Nordosten gekürt.

Mit 23 Gesamtpunkten belegte Luzi den zweiten Platz unter ihren Teamkollegen. Dabei erzielte sie 6 Tore und 11 Vorlagen (22. Platz in der Nation). Luzi war in dieser Saison an allen fünf Siegen in der Verlängerung von Fairfield beteiligt und erzielte dabei 3 Tore.

“Ich bin so glücklich, dass Luzi in dieser unglaublichen Saison für ihr Spiel ausgezeichnet wurde”, sagte Fairfield-Cheftrainer Jackie Kane. „Sie hat maßgeblich dazu beigetragen, was dieses Team in dieser Saison erreichen konnte. Sie verdient diese Anerkennung nicht nur für ihre Leistung auf dem Feld, sondern auch für die Rolle, die sie für uns außerhalb des Feldes spielt. “

Fairfield gewann die NEC-Meisterschaft und die reguläre Saisonmeisterschaft und erreichte in acht aufeinanderfolgenden Wochen ein nationales Ranking. Die “Stags” (Name des Teams) stellten Programmrekorde für Siege (19) und aufeinanderfolgende Siege (12) auf und besiegten mindestens einen Gegner von jeder Conference in der Nation.